Nichts geht mehr

Auch wir Musikerinnen und Musiker der Musikkapelle Harmonia Dornstadt haben die Hochphase der Pandemie und somit die strenge Ausgangssperre gut überstanden. Denn seit Mitte März mussten wir unsere Probenarbeit und sämtlichen Aktivitäten einstellen – Jugendwerbung, Probenwochenende und das Frühjahrskonzert, welches hätte am 10. Mai 2020 stattfinden sollen. Keine Osterbesuche im Freundeskreis, keine Ausflüge, keine Treffen, selbst die Teilnahme an der Trauerfeier für einen ehemaligen Musikkameraden und guten Freund war uns verwehrt.

Wir richten unsere Blicke seit dieser Woche zwar wieder nach vorne. Doch wir sind noch weit von der Normalität und unserem vertrauten Vereinsleben entfernt. Denn leider sind auch die Prognosen für die Veranstaltungen bis zu den Sommerferien düster: Und so wird unsere traditionelle Ü-30 Party am 30. April ebenso ausfallen wie der „Schwörhock am Stadl“, der für den 20. Juli auf dem Plan stand. Auch die Durchführung unseres Serenadenkonzertes kurz vor den Sommerferien ist unwahrscheinlich. Es lässt sich nun einmal weder mit 1,5 Metern Abstand zwischen den Musikerinnen und Musikern musizieren noch mit Mundschutz. Die Hoffnung stirbt zwar bekanntlich zuletzt, doch auch die geplante Musikerreise nach Paderborn im Juli wurde Anfang der Woche abgesagt.

Es bleibt uns jetzt nur noch zu hoffen, dass wenigstens die Lockerungen für die Vereine bald kommen werden. Damit wir wenigstens die Probenarbeit wieder aufnehmen können.

Bleiben Sie gesund. Ihre Musikkapelle Harmonia Dornstadt e.V.

Designed by Web Design Sinci Powered by Warp Theme Framework