Freude schöner Götterfunken

In Krisenzeiten zeigen sich die Menschen solidarisch – und sie werden kreativ. Zwar ist das gesellschaftliche Leben nahezu zum Erliegen gekommen. Und natürlich ist die Harmonia ebenfalls betroffen:

 keine Jugendwerbung, keine Proben, kein Probenwochenende, ergo kein Frühjahrskonzert am 10. Mai. Doch wir erleben gerade eine ungeahnte Welle an Hilfsbereitschaft und Solidarität. Und die Menschen haben das Bedürfnis, den „Corona-Helden“, den Mitarbeitenden im Gesundheitssystem und den anderen systemrelevanten Bereichen, ein Zeichen ihrer Solidarität zu übermitteln. Es werden Kerzen in die Fenster gestellt, vom Balkon gesungen, aus dem Fenster applaudiert oder musiziert etc. Und auch die Harmonia lässt es sich nicht nehmen, sich an einer musikalischen Solidaritätsbekundungs-Aktion zu beteiligen. Denn alle Musikerinnen und Musiker im ganzen Land waren an den vergangenen Sonntagen dazu aufgerufen, um 18 Uhr „Freude schöner Götterfunken“ aus Beethovens 9. Sinfonie aus dem Fenster zu „schmettern“. Für die Musikerinnen und Musiker der Harmonia ist dieses musikalische Dankeschön eine Herzensangelegenheit, zumal auch Kameradinnen aus ihren Reihen jeden Tag in den nahegelegenen Kliniken ihr Bestes geben. Danke!

PS: Ob die traditionelle Ü30-Party am 30. April und die weiteren geplanten Veranstaltungen stattfinden können, bleibt abzuwarten. Die Harmonia informiert natürlich in den Dornstadter Nachrichten und auf ihren diversen Kanälen.

Designed by Web Design Sinci Powered by Warp Theme Framework